Hospizbegleiter

Der ökumenische Hospizkreis ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern jeden Alters aus verschiedenen Berufen. Sie begleiten Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Zugehörige, sowohl im häuslichen Bereich, als auch im stationären Hospiz. Durch die von uns angebotene Ausbildung sind sie umfassend darauf vorbereitet. Unsere Hospizarbeit ist an keine politische Partei, Konfession oder Weltanschauung gebunden.

Begleitende brauchen Begleitung:
  • Gesprächsangebot durch die Koordinatoren und das Leitungsteam
  • Monatliche Supervision
  • Monatliches Treffen des Hospizkreises
Die Ausbildung besteht aus einem Orientierungs-und Ausbildungskurs, sowie einer Praxisphase im stationären Hospiz und ambulanten Bereich. Unsere Kurse sind gedacht für Menschen, die sich mit dem Thema Leben, Sterben, Tod und Trauer näher auseinandersetzen wollen. Sie sind offen für alle, die sich bei uns in der Hospizarbeit engagieren möchten und die Voraussetzungen dazu erfüllen. Inhalte der Kurse sind unter anderem: Umgang mit Trauer, Kontakt und Kommunikation, das Hospizkonzept, Umgang mit Sterbenden sowie deren Zugehörigen, rechtliche Grundlagen und Versicherungsfragen, pflegerisches Handeln, Spiritualität und Religiosität, fallbezogene Praxisbegleitung, eigene Biographie.

Kosten
Die Kursgebühr beträgt 150 € und wird bei Beginn des Ausbildungskurses fällig.
Sie beinhaltet alle Kosten (z.B. Material, Verpflegung etc.)

Förderung der Stadt Nürnberg
Die ehrenamtliche Arbeit des Hospizbegleiterkreises wird von der Stadt Nürnberg - Seniorenamt gefördert

Ansprechpartner:
weller weiss Krankenschwester (Palliative Care)
Koordinatorin
Melanie Weller
Telefon: 0911- 704 16 560

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

brunner weiss Krankenschwester (Palliative Care)
Koordinatorin, Trauerbegleiterin
Siglinde Brunner
gradl weiss Krankenschwester (Palliative Care)
Maria Gradl

Video Hospiz